Kita

Miniapolis ist ein Ort zum Forschen und Staunen. Gestaltet wird die Stadt in der Stadt von ihren Bewohnern – den Kindern. Miniapolis wird nach dem Prinzip der bildungs-
orientierten Reggio-Pädagogik geführt. Die behutsame und vielseitige Unterstützung von kindlichem Forscherdrang, kindlicher Neugierde und Lernfreude ist von zentraler Bedeutung. Dabei soll insbesondere im Hinblick auf Technik und Naturwissenschaften das Interesse der Kinder geweckt werden. 


Kita

Räume und Gestaltung

Architektur und Innengestaltung nehmen in der Reggio-Pädagogik einen
besonderen Stellenwert ein und sollen das forschende Lernen anregen.
Die Stammräume bieten Geborgenheit, aber auch Herausforderungen. Podeste,
Emporen und vieles andere mehr dienen der Entdeckung der Welt mit allen
Sinnen. Zentrale Piazza, Atelier, Musikraum und Spielplatz können ebenfalls
jederzeit genutzt werden.

Raum für Neugierde

In Miniapolis wird der Lust am Forschen, Herausfinden, Selberentwickeln, Konstruieren und Ausprobieren
viel Raum und Zeit gegeben. Diese kindliche Neugier zu erhalten und sensibel zu entwickeln, betrachten thyssenkrupp und das DRK als entscheidenden Beitrag für die Zukunft der Gesellschaft.

Kinder lassen sich leicht durch die Beobachtung belebter und unbelebter Natur anregen. Auf ihrer Suche
nach der Erklärung der Welt erleben sie von Anfang an biologische, physikalische und chemische Phänomene, von denen sie oft selbst ein Teil sind. Dabei entwickeln sie schon sehr früh die Fähigkeit, mit Experimenten Annahmen zu überprüfen und kausale Schlussfolgerungen zu ziehen.

In Miniapolis stehen daher nicht nur Naturwissenschaft und Technik im Fokus, auch alle anderen Bildungs- bereiche sind von Bedeutung – vom mathematischen Denken über Musik und Rhythmik bis hin zu Sprache und Bewegung. Denn alle Bereiche bedingen einander. Die Kinder werden ermuntert, ihre Forschungsergebnisse und die Wege dorthin zu dokumentieren. Das tun sie phantasievoll, unterstützt durch moderne Medien, die ihnen täglich zur Verfügung stehen. So bleibt es nicht aus, dass manche Kinder auch Lesen und Schreiben lernen wollen, um sich mitzuteilen.